Injektionsbehandlungen · Gesichtsmodellierung

Augenringe - Tränenfurchen mit Hyaluronsäure aufüllen


Was tun gegen tiefe Augenringe?
Ablauf einer Injektionsbehandlung mit Hyaluron-Gel
Wann ist das Ergebnis sichtbar?
Gibt es eine Salbe, die dunkle Augenringe aufhellen kann?

Behandlung: Tiefe Augenringe und Tränenfurchen werden mit Hyaluronsäure angehoben

Augenringe / Tränenfurche

Die untere Begrenzung des Unterlids wird durch einen natürlichen Sulcus (Furche) gebildet. Anatomisch liegt die Tränenfurche (tear trough) über dem Ansatz des Unterlidseptums am unteren knöchernen Rand der Augenhöhle. Je nach Position dieses Ansatzes (Arcus marginalis) ist die Ausbildung von Augenringen genetisch vorbestimmt. Augenringe können dunkel erscheinen - durch Schattenbildung, durch Durchscheinen des venösen Gefäßgeflechts und häufig durch eine Überpigmentierung. Bei Augenrändern und tiefen Augenringen können gleichzeitig Tränensäcke bestehen - müssen aber nicht. Sollten Tränensäcke die Hauptursache von Augenringen sein, so kann der lipolytische und straffende Effekt der Carboxytherapie zur Behandlung in Erwägung gezogen werden. Diese kann auch bei livider Verfärbung (nicht bei Hyperpigmentierung) der Unterlidregion zur Aufhellung der dunklen Augenränder eingesetzt werden.

Augenränder entfernen - Augenringe loswerden

Durch eine Zunahme der Augenringe erscheinen Tränensäcke evtl. stärker - und umgekehrt. Das heißt, durch das 'Entfernen der Augenringe' verringert sich auch der Eindruck von Tränensäcken, obwohl diese durch eine Unterspritzung nicht behandelt werden. Tränensäcke werden durch Hervortreten des Augenfettkörpers durch einen schlaffen Unterlidmuskel ausgebildet und haben mit Tränen nichts zu tun. Die Haut in diesem Bereich ist sehr dünn, besonders mit zunehmendem Alter, abnehmendem Unterhautfettgewebe und einem absackenden Mittelgesicht. Durch eine 'Anschoppung' der eingesunkenen Haut in diesem Bereich wird die Pigmentierung konzentriert. Das Zusammenspiel mit einem dunklen Schatten macht aus tiefen Augenringen dunkle Augenränder. Die Tiefe dieser Augenringe, auch Tränenfurche oder Tränenrinne genannt, wird durch folgende Faktoren beeinflusst: (s. Tabelle)


Augenringe / Tränenfurche
Dicke der Haut im Unterlidbereich
Position des Arcus marginalis
Hervortreten des Augenfettkörpers durch ein erschlafftes Unterlid (Tränensäcke)
Atrophie (Schwund) des Unterhautfettgewebes im Gesicht z.B. durch normales Altern oder anti-retrovirale Therapie (HIV-assoziierte Lipoatrophie)
eventuelle Hypertrophie des Muskels im Unterlid

Durch Auffüllen der Augenringe mit Hyaluron-Gel können die Augen und deren Augenränder verschönert werden. Das Anheben der Tränenfurchen durch Unterspritzen mit Hyaluronsäure ist eine wirksame Methode die Augenringe zu verringern. Dadurch sieht man weniger 'fertig' oder müde aus. Die Augen bekommen eine frischere Ausstrahlung. Das Unterspritzen der Augenringe lässt auch beginnende Tränensäcke geringer auffallen.

Hyperpigmentierungen aufhellen

Dunkle Pigmentierungen an dunklen Augenringen oder dunklen Augenrändern können evtl. mit einer pigmenthemmenden Salbe im Sinne eines Therapieversuchs aufgehellt werden. (!) Nicht aber durch eine Aufspritzung mit Hyaluronsäure. Die Behandlung der Augenfältchen am Unterlid mit einer feinen Hyaluronsäure bietet sich bei bestehenden Unterlidfältchen ohne extremen Hautüberschuss an.

Hyaluronsäure-Unterspritzung der Tränenfurchen

Ein geeignetes Unterspritzungmaterial für Augenringe (Tränenfurchen) ist eine hochwertige, stabilisierte Hyaluronsäure mit Hebekapazität. Das Hauptrisiko einer Behandlung ist ein 'blaues Auge', welches innerhalb von zwei Wochen wieder verschwinden sollte - dies ist aber eine Ausnahme. Das Entstehen von kleinen Hämatomen beim 'Aufspritzen' der Tränenfurchen / Augenringen ist normal. Unmittelbar nach der Unterspritzung ist mit geringen Unebenheiten am Unterlid zu rechnen.

Bei extrem erschlaffter Haut gelangt die Behandlung der Augenringe ohne Operation an ihre Grenzen. Sollte für Sie eine operative Straffung der Unterlider (Unterlid-Blepharoplastik) sinnvoller sein, werden wir Sie entsprechend beraten und bei der Wahl eines geeigneten Plastischen Chirurgen helfen.

Je nach Tiefe der Augenringe werden 0,25 bis 1 ml Hyaluronsäure-Gel pro Auge verwendet. Nach einer Erstbehandlung ist in der Regel nach einigen Monaten eine weitere Auffüllung sinnvoll. Nach einer Zweitbehandlung verlängert sich die Haltbarkeit des Unterspritzung wesentlich, bleibt aber individuell verschieden und ist von dem verwendeten Material (z.B. Restylane®, Juvederm 3®, Belotero Basic ®) und dem individuellen Patienten abhängig.

Die Auffüllung von Augenringen ist ein Unterspritzungsschwerpunkt unser Düsseldorfer Praxis. In Dortmund, Köln und Frankfurt kooperieren wir mit Ärzten der gleichen Spezialisierung und bieten Hilfe an. Weitere Informationen über Unterspritzungen mit Hyaluronsäure, die auch Augenringe, Tränenfurchen, Tränenrinnen und Tränensäcke ohne Operation (Unterlid-Straffung) behandelt, sowie Kosten und Preise lesen Sie unsere Website oder besuchen Sie uns zu einem Beratungsgespräch in Düsseldorf.


Augenring - Anhebung nicht bagatellisieren : Experten aufsuchen

Das Internet wimmelt vor Warnungen und negativen Erfahrungen bei einer Unterspritzung der Augenringe. Teilweise endet das Entfernen der Augenringe mit einer Wulst und der Augenbereich sieht nicht besser, sondern schlechter aus. Suchen Sie für diese spezielle und komplikationsträchtige Unterspritzungslokalisation einen Spezialisten auf, um sicher ein gutes Ergebnis zu erreichen.



Was tun gegen tiefe Augenringe oder Hohlaugen? Wie Augenränder loswerden?

Tiefe Augenringe und Tränensäcke erwecken einen müden, teilweise 'fertigen' Gesichtsausdruck. So ist es verständlich dass gegen die Augenringe einige Lösungen oder Behandlungen existieren. Spezielle Schminktipps gibt es zuhauf, Feuchtigkeitscemes oder Anti-Falten-Cremes, Cremes für Unterlider oder gar teures Serum versprechen viel, aber helfen nicht gegen die Tiefe (Volumendefekt) der Augenränder. Das schwindende Volumen im unteren Unterlidbereich kann mit Hyaluronsäure-Gel (Restylane®) aufgefüllt werden.



Ablauf einer Injektionsbehandlung mit Hyaluron-Gel

Der Unterlidbereich wird mit einer rezept-pflichtigen Betäubungssalbe (nicht das übliche rezeptfreie Emla®) für zirka zehn Minuten betäubt. Mit einer feinen Kanüle wird das Gel im Bereich der Delle platziert. Die Einstiche spüren Sie durch die Betäubung nicht. In der Tiefe ist das Gefühl drückend und etwas komisch. Das Einbringen des Hyaluronsäure-Gels selbst wird als drückend, gelegentlich als diskreter Schmerz, empfunden. Nach Auffüllung der Augenringe wird auf den unterspritzten Bereich eine vorsichtige Kompression ausgeübt. Die Hautbetäubung hält nach der Behandlung noch zirka eine Stunde an. Den Bereich der Tränenrinne können Sie nach zwei Stunden vorsichtig überschminken.



Wann ist das Ergebnis der Unterspritzung sichtbar?

Eine Volumenauffüllung ist unmittelbar nach dem Auffüllen der Augenringe sichtbar. Das Hyaluron-Gel hebt die tief eingezogenen Tränenfurchen sofort an. Nach der Unterspritzung bestehen oft gewisse Unebeneheiten und Verfärbungen. Die Verfärbungen der Augenringe verschwinden nach wenigen Stunden, bis die Unebenheiten sich glätten, kann es wenige Tage dauern. Diese Unebenheiten verändern sich auch durch An- und Abschwellung der unterspritzten Region. Bis ein annäherndes Endergebnis sichtbar ist, dauert es wenige Tage, allerdings sind Sie in der Regel (wenn Sie kein größeres Hämatom bekommen) mit Überschminken nach einigen Stunden wieder voll gesellschaftsfähig.



Ist die Unterspritzung gefährlich? Welche Nebenwirkungen hat das Auffüllen der Augenringe?

Jede Unterspritzung von Gewebe mit stabilisiertem Hyaluronsäure-Gel (Restylane®, Perlane®) bietet eine Gefahr in sich. Es handelt sich um eine mechanische Auffüllung mit entsprechend mechanischen Nebenwirkungen. Vorübergehend sind Schwellungen möglich durch eine Abflussbehinderung feiner Venen oder eigener Lymphe und durch osmotische Verschiebungen. Seltene Unebenheiten, Verkapselungen, Gel-Wanderung können behandelt werden. Verfärbungen im Augenbereich sind eher auf das Durchscheinen venöser Gefäße zurückzuführen.

Das Unterspritzen der Augenringe / Tränenfurche hinterlässt zu 90% kleinere blaue Flecken (Hämatome) und nur in 10% größere Einblutungen. Nicht alle Augenringe lassen sich gleich gut Auffüllen. Dies liegt an der individuell unterschiedlichen Gewebefestigkeit, individuellen Hautverhältnissen und besonders an der jeweiligen Position des knöchernen Augenhöhlenrands zum Augenring. Gerne beraten wir Sie über die Hyaluronsäure-Unterspritzung der Augenringe in unserer Praxis.



Videos über die Unterspritzung der Augenringe

Im Netz, z.B. bei Youtube, sind Videos über eine Unterspritzung der Augenringe vorhanden. Beispielsweise können Sie nach den englischen Begriffen 'tear trough', 'injection', 'hyaluronic acid' und 'video' suchen. Diese zeigen allerdings nur im Ausnahmefall die von uns praktizierte Behandlungsmethode. In der Regel wird die Behandlung der Augenringe bagatellisiert. Eine Massage zur Verteilung oder das Betupfen mit einem Wattestäbchen ist sicher nicht der Weg zu einem optimalen Ergebnis.