Brustvergrößerung mit Eigenfett und/oder Silikon

Eigenfett - Brustvergrößerung oder Silikon-Implantate

Brustvergrößerung mit EigenfettDie Silikon-Brustvergrößerung ist ein übliches und häufig durchgeführtes Verfahren mit einer hohen Patientenzufriedenheit. Die Methoden des Brustaufbaus wurden durch das Eigenfett-Verfahren erweitert. Unliebsame Fettpolster an den Schenkeln oder Hüften haben oft eine weniger schöne Wirkung als diese an den Brüsten haben könnten. Deshalb wird Eigenfett mit einem modernen und gewebeschonendem Verfahren, der Wasserstrahl - Fettabsaugung (WAL Liposuktion), an geeigneten Spenderregionen entnommen und in die Brüste transplantiert.

Marken-Implantate in Wunschgröße und Form stehen zur Brustvergrößerung zur Verfügung, aber auch Bauch, Hüften, Kniee oder Oberschenkel liefern feines Spenderfett für eine schrittweise Brustvergrößerung mit Eigenfett. Die Operationen erfolgen in Lokalanästhesie ohne Narkose, im Dämmerschlaf oder Vollnarkose. Der Brustaufbau per Lipofilling dauert ca. 30 Minuten, die vorhergehende Fettgewinnung ca. 60 Minuten. Das Einsetzen von Silikonimplantaten dauert ca. eine Stunde.

AP Klinik

Brustvergrößerungen in Düsseldorf und plastisch-ästhtische Operationen werden in der AP Klinik im Neuen Stahlhof, Breite Str. 69, Düsseldorf, von Fachärzten für plastische Chirurgie durchgeführt.

Alternative Brustvergrößerung mit Hyaluronsäure

Bei ungenügendem Eigenfettdepot konnte eine Brustunterspritzung mit Hyaluronsäure-Gel durchgeführt werden. Das Macrolane-Verfahren, welches in den Jahren ca. 2009 bis 2013 angewendet wurde, wird nicht mehr angeboten und der Füllstoff Macrolane wird nicht mehr produziert und kann auch über den Hersteller nicht mehr gekauft werden.

Bin ich nach der Eigenfett-Unterspritzung fit?

Ja. Nach einem Lipofilling der Brüste sind Sie unmittelbar gesellschafts- und arbeitsfähig. Ein Klinik-Aufenthalt ist nicht nötig. Standardmäßig verabreichen wir keine sedierenden Medikamente. An der Eigenfett-Entnahmestelle und an den Brüsten können sich innerhalb der nächsten 24h Stunden diskrete Hämatome bilden. Die Anwendung von leichter Kompression der Absaugregionen für 14 Tage ist ratsam. Beim Kontrolltermin ist Fädenziehen nicht nötig, da keine Hautnaht gelegt wird. Auf Sport und BH sollte bei einem Lipofilling der Brüste für einige Zeit verzichtet werden.

Bin ich eine geeignete Patientin für eine Eigenfett-Brustauffüllung?

Eingriffsdauer:90 Min.
Klinikaufenthalt:ambulant
Anästhesie:örtlich/Narkose
Sport:ab 10. Tag
Kosten:ca. 3000€ - Eigenfett
ca. 5400€ - Silikon
  • Ich möchte keine Silikon-Implantate.
  • Ich möchte ein resistentes Fettdepot loswerden.
  • Ich bin mit einer mäßigen Vergrößerung zufrieden.
  • In meiner Familie tritt bisher kein Brustkrebs auf.
  • Ich möchte keine Vollnarkose.

Je mehr Fragen Sie mit 'Ja' beantworten können, desto geeigneter sind Sie für den Eingriff.

Haltbarkeit der Brustvergrößerung mit Eigenfett

Ca. 70% des transplantierten Eigenfetts wachsen an und werden zu eigenem Brustgewebe. Damit ist die Brustvergrößerung ohne Implantat permanent, das heißt dauerhaft. Bei weiteren Vergrößerungswunsch kann der Eingriff wiederholt werden, wenn Spenderfett vorhanden ist. Bei der Verwendung von Hyaluronsäure können Sie mit einer Permanenz von einem Drittel des verwendeten Volumens rechnen.

Vorteile und Nachteile gegenüber Implantaten aus Silikon-Gel

Natürliche Brustvergrößerung

Die Brustvergrößerung ohne Operation kommt ohne Implantate aus. Es wird ausschliesslich Eigenfett, in besonderen Fällen auch Hyaluronsäure (z.B. Macrolane), benutzt. Das Volumen wird in das Fettgewebe der Brüste, nicht im Drüsenkörper, implantiert. Wir arbeiten mit Ultraschall-Bildgebung um die Anatomie zu visualisieren. Mit Eigenfett kommt es nicht zur Tastbarkeit oder gar Sichtbarkeit des Implantats. Die Form der Brust folgt der eigenen anatomischen Form, so dass die Brüste nach einer Eigenfett-Aufspritzung natürlicher aussehen. Die Höhe der Unterbrustfalte ist mit Eigenfett nicht variierbar. Mit einem Silikonimplantat können die Risiken der Kapselbildung, Fibrosierung und des Implantatdefekts einhergehen. Ein Implantatswechsel nach dem altersgemäßen Absinken der Brust kann bei einer Brustvergrößerung mit körpereigenem Fett entfallen. Der Eingriff der Unterspritzung ist schneller und erfordert keine Narkose. Eine Manipulation unterhalb des Brustmuskels erfolgt nicht, damit ist die Zeit nach dem Eingriff wesentlich schmerzärmer als nach Implantaten, welche unter dem Brustmuskel platziert werden. Als Nachteil kann angesehen werden, dass das Volumen der erreichbaren Brustvergrößerung geringer ist als bei der Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten.

Gewinnung von Eigenfett

Bei der Entnahme von Spenderfett ist es sehr wichtig die Fettzellen zu schonen. Je schonender das Entnahmeverfahren, desto schonender ist der Eingriff für die Entnahmestelle und damit den Körper der Patientin. Ohne Narkose kann Fett per Liposuktion mit dem Harvest Jet® (Wasserstrahlfettabsaugung) oder manueller Aspiration entnommen werden und steht fast unmittelbar für den Eigenfetttransfer zur Verfügung.

Kosten: Preis der Brustvergrößerung mit Eigenfett

Die Kosten der Eigenfetttransfer-Behandlung betragen ca 3.500 Euro inkl. 19% MwSt. Darin ist die Brustvergrößerung, die Fettentfernung an einer Region, das Vorgespräch, die Nachkontrolle und die leichte Stützstrumpfhose oder ein Bauchgurt enthalten. Der Eingriff findet in der Düsseldorfer Privatpraxis Carlstadt statt. Weitere Informationen zur Wasserstrahl-Fettabsaugung, sowie Brustvergrößerung mit Eigenfett finden Sie bei Lipocenter.

Kontakt